2018_11_10_Gaswerk_Fuerung_27.jpg

Aufstieg auf den Gaskessel

392 Stufen und 84 Meter in die Höhe: Wer gut zu Fuß ist, kann bei schönem Wetter einen besonderen Blick auf Augsburg aus der Vogelperspektive werfen. Erst der Aufstieg, dann der Ausblick: Über 392 Stufen führt der Weg auf 84 Meter und damit auf eines der höchsten Bauwerke der Stadt, den Augsburger Gaskessel.

Für den Aufstieg müssen die Teilnehmende schwindelfrei sein und festes Schuhwerk tragen. Aufstiege finden ausschließlich bei guter Witterung statt. Der Aufstieg erfolgt mit maximal 10 Personen und kostet 10 Euro, mit der swa City Card nur 8 Euro, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren dürfen in Begleitung Erwachsener gratis aufsteigen. Für die Teilnahme ist eine Voranmeldung erforderlich.

Termine:
Von März bis einschließlich Oktober an jedem dritten Sonntag im Monat um 10, 11, 12 und 13 Uhr.

zur Anmeldung

Geschichtliche Führung

In der historischen Führung erklären die Gaswerksfreunde den geschichtlichen Hintergrund des Gaswerkareals. Anhand der Gebäude wie Kühlerhaus, Apparatehaus oder Gaskessel sowie im Museum wird die Funktionsweise des Gaswerks erläutert. Die Besichtigung dauert etwa zwei Stunden. Für die Teilnahme ist eine Voranmeldung erforderlich.

Termine:
Von März bis einschließlich Oktober an jedem dritten Sonntag im Monat um 10:30 Uhr und um 13 Uhr.

zur Anmeldung

Kunstführung: Kunst und Ateliers entdecken

Die Gaswerk Kunstführung von Kunstschaffenden aus dem Gaswerk finden momentan nicht statt.

Virtuelle Tour mit dem Verein Pareaz e. V.

Das Gaswerk mit VR-Brille entdecken: Der Verein Pareaz e. V. bietet eine Führung über das Gaswerksgelände an, bei der der Luftschutzbunker, das Kühlerhaus, der kleine Scheibengasbehälter, das Apparatehaus, das Reinigerhaus und einer der Teleskopgasbehälter mit einer Virtual-Reality-Brille erkundet werden.

Termine:
Die Führung findet auf  Anfrage für bis zu vier Personen statt. Kosten: 40 Euro pro Gruppe

mehr erfahren